Solidarität mit den Sinti und Roma Europas

Sinti und Roma – Europas größte Minderheit – erleben in ganz Europa Vorurteile, Ausgrenzung und Benachteiligung. Dieser Rassismus hat in den vergangenen Jahren europaweit eine neue Dimension erreicht. Auch in Deutschland sind die seit vielen Generationen hier beheimateten Sinti, die in den letzten Jahrzehnten zugewanderten und die derzeit asylsuchenden Roma Antiziganismus in allen Lebensbereichen ausgesetzt. In der Mehrheitsgesellschaft gibt es bisher praktisch keine Fürsprecher. Es sind vor allem Angehörige der Minderheit selbst, die auf den Antiziganismus und dessen schwerwiegende Folgen hinweisen. Es ist jedoch unser aller Aufgabe roma- und sintifeindliches Denken und Handeln zu benennen, zu verurteilen, und den Betroffenen unsere Solidarität auszusprechen.

Bekunden auch Sie Ihre Solidarität und unterschreiben Sie den Aufruf unseres Bündnisses.

Ihre Stimme zählt!

4428 Unterschriften
Unterschreiben Sie jetzt!

BITTE VORMERKEN:

»Every Day is Romaday! Dialog mit Politik, Behörden und Bildungseinrichtungen in Deutschland?«


Logo 5 Jahre Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas

Eine Konferenz zur Teilhabe von Sinti und Roma anlässlich fünf Jahre Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas. Veranstaltet durch das Bündnis für Solidarität mit den Sinti und Roma Europas und die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

22. November 2017 | 12:30 - 20 Uhr | Parochialkirche, Berlin-Mitte

weitere Informationen

Termine

Unterstützer

Über uns

Auf Initiative des Vereins RomaTrial und der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas hat sich 2015 ein breites gesamtgesellschaftliches Bündnis zur Solidarität mit den Sinti und Roma Europas gebildet. Ziel des Bündnisses ist es, ein sichtbares Zeichen gegen Antiziganismus zu setzen.



Folgen Sie uns